Unternehmensberatung Edgar Gehrig                  


für Mittelstand und Handwerk -
 

Automotive


Deutschlands größte Branche, die Automobilindustrie stottert.
Darunter leiden oder werden die Zulieferer leiden. Für sie kommt dann auch noch der strukturelle Umbruch zum Elektro-Auto dazu.

02.11.2019:
nach einem Bericht des "Spiegel" und von "n-tv.de" werden nach einer Modellrechnung des Pforzheimer Wirtschaftwissentschaftlers Rudi Kurz 360.000 Jobs in der Automobilindustrie in den nächsten 10 Jahren wegfallen.




Wie dem begegnen?

Das zunächst probateste Mittel für die Automobilzulieferer wäre, Branchen, die im Unternehmensportfolio sind, aber bisher vernachlässigt wurden, wieder stärker in den Fokkus zu nehmen.

Als nächster Schritt bietet sich an, nach neuen Märkten zu suchen.

Folgende Schritte und Prioritäten sind bei der Suche zu empfehlen:
  

  • angrenzende Märkte
  1. Märkte mit ähnlichen                Verfahren und  Anwendungwendungstechniken
  2. attraktive neue Märkte mit Erfolgs-und Zukunftspotential
  3. Bewertung von Anfragen und Kontakten aus bisher nicht bedienten Märkten

Eine weitere Option stellt der Aufbau eines neuen Geschäftsfeldes dar. Hier dazu mehr...

 
E-Mail
Anruf